Start Vorstand

postheadericon Die Grenadiere

Gegründet 2006

Grenadiere 2018 2

Bei den Junggesellen gibt es wohl in jeder „Generation“ die Idee später mal eine eigene Gruppe innerhalb der St. Sebastianer zu gründen. So auch bei den Mitgliedern der Grenadieren.

So hatten einige kurz nach dem Jahrtausendwechsel aus den Reihen der Kehner Jungesellen diesen Einfall schon seit einigen Jahren, jedoch hatten die meisten Kandidaten die nötigen Voraussetzungen (Heirat bzw. erreichen des 41. Lebensjahres) hierzu noch nicht erfüllt.

Nach dem Schützenfest 2006 war es dann endlich soweit und wir knüpften mit einer damaligen Gruppenstärke von 11 Personen die ersten Kontakte zum Vorstand der St. Sebastianer und wurden Mitglied in der Bruderschaft.

Im Jahr 2007 nahmen wir als Grenadiere zum ersten Mal in den Reihen der St. Sebastianus Bruderschaft am Vorster Schützenfest teil. Ganz langsam gewöhnten wir uns an diesem und den folgenden Schützenfesten an die ungewohnte Farbe der Uniform und übernahmen schließlich, nach Anfrage des Vorstands, zum Schützenfest 2009 die Aufgabe des Weckens am Schützenfest-Sonntag. Aus diesem Anlass bauten wir auch zwei neue Wachhäuschen, die seither an jedem Schützenfest vor unserem Vereinslokal oder auch mal vor dem Königshaus aufgebaut werden.

In den letzten Jahren haben wir unsere Mitgliederzahl fast verdoppelt. Aktuell besteht unsere Gruppe aus 22 Personen.

Dass es sich bei den Grenadieren um eine Schützenfest-Erfahrene Gruppe handelt lässt sich nach genauerem Hinsehen schnell erkennen:

  • Fast alle unserer Mitglieder waren schon vor Ihrem Eintritt in die St. Sebastianer im Schützenwesen aktiv, die meisten bei den Kehner Junggesellen.
  • In unseren Reihen befinden sich mit Uli Leusch (1993), Stephan Block (1999), Paul Wieser (2002), Philipp Dreyer (2005) und Kristopher Krahé (2011) insgesamt fünf ehemalige Kander-Könige.
  • Dazu finden sich in unserer Gruppe einige ehemalige Minister, zwei ehemalige Hauptleute, der ehemalige
  • Generalstabsarzt, drei ehemalige Generäle sowie einige Jahrzehnte Vorstandserfahrung der Kander.

Wer also bei uns keinen Posten hatte oder hat ist es im Prinzip selber Schuld oder einfach nur resistent.

Grenadiere 2018 1


Die wichtigste Veranstaltung, neben dem Schützenfest, ist unser interner Grenadiers-Vogelschuß, den wir jährlich zusammen mit unseren Familien, jeder Menge Grillgut und dem ein oder anderen Getränk durchführen. Der vom ersten Gruppenkönig gestiftete Königsorden wird seither von jedem König unserer Gruppe beim Schützenfest getragen.

Aber nicht nur beim Schützenfest sind die Grenadiere (zahlenmäßig) eine echte Größe. Auch sportlich geht bei uns einiges. Davon zeugt auch der Pokal der Ackerolympics, der regelmäßig seinen Weg in die Hände der Grenadiere  findet.