Start Rundschreiben

postheadericon Rundschreiben

Tönisvorst, Dezember 2022

Liebe Schützenbrüder,


das Jahr 2022 neigt sich dem Ende zu. Corona hat uns nicht mehr fest im Griff und wir haben im abgelaufenen Jahr viele schöne gemeinsame Stunden beim Vorster Schützenfest und vielen auswärtigen Schützenfesten erleben können.


Wir sagen Danke für die gemeinsame Zeit und wünschen Dir und Deinen Lieben ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Übergang ins neue Jahr 2023. Dieses wollen wir bereits im Januar mit unserer Generalversammlung mit viel Tatendrang angehen. Doch zunächst weisen wir noch auf das Vogelschießen der Kehner Junggesellen am 04.02. sowie deren Krönungsball am 11.03. und das Schützenfest im Mai hin. Auch unsere eigenen Veranstaltungen sollen nicht zu kurz kommen, vor allem nicht unser für den 23.09. geplantes Vogelschießen, falls die Generalversammlung am 21.01. dies beschließt.


Wir laden Dich hiemit herzlich zur Generalversammlung am 21.01.2023 ein. Zunächst wollen wir gemeinsam um 18:00 Uhr die Vorabendmesse zu Ehren unseres Schutzpatrons Sebastian besuchen, bevor wir dann im Anschluss, so gegen 19:30 Uhr mit der Generalversammlung in unserem Bruderschaftslokal Haus Vorst starten.


Wir haben ein strammes Programm vor uns: Da wir aus zwei aufeinanderfolgenden Generalversammlungen Aufträge zur Satzungsanpassung umzusetzen hatten und diese nunmehr - bereits mit Freigabe von Bund und Finanzamt - umgesetzt wurden, ist einer der wichtigsten Punkte die Satzungsänderung. Hierzu erhälst Du beigefügt den neuen Satzungsentwurf zur Prüfung und Vorbereitung auf die Generalversammlung.


Unsere letzte Satzungsänderung ist von 2013. 2015 haben sich dann BHDS und die Finanzverwaltung NRW auf eine Mustersatzung geeinigt, die wir jetzt weitestgehend übemehmen mussten, um weiter die Gemeinnützigkeit zu behalten und den Vorgaben des Bundes zu entsprechen, wodurch die Satzung auf den ersten Blick ein komplett neues Gesicht erhalten hat. Zur Verdeutlichung und zum Vergleich mit unserer alten Satzung sind die Punkte, die in der alten Satzung enthalten sind, mit blauer Schrift im beigefügten Satzungsänderungsentwurf hervorgehoben. Die schwarzen Punkte hierbei stehen nicht zur Diskussion, da sie die Vorgaben von Bund und Finanzamt darstellen (Ausnahme: Herabsetzung Mindesteintrittsalter für unverheiratete Schützenbrüder, hier sind die Junggesellen- Bruderschaften an uns herangetreten). Die meisten Punkte sind jetzt weitestgehend umgruppiert und deutlich detaillierter beschrieben als vorher.


Ein weiterer wichtiger Punkt sind neben den Neuwahlen - es stehen dieses Mal die ersten Vorstandsposten zur Wahl - unser geplantes Vogelschießen im September und das daraus resultierende Schützenfest in 2024.


Im Anhang findest Du des Weiteren die Tagesordnung zur Generalversammlung. Anträge, die einer Abstimmung bedürfen, müssen spätestens am 14.0.12022 unserem 1. Vorsitzenden Karsten Ferfers vorliegen, anderenfalls können sie nicht zur Generalverammlung zugelassen werden.


Folgende Schützenbrüder werden auf der Generalversammlung für langjährige Mitgliedschaft geehrt:

Für 50-jährige Mitgliedschaft: Kurt Ampütz, Rainer Henke, Wolfgang lbbels;

Für 40-jährige Mitgliedschaft: Hans Hubert Kohnen, Bernhard Helbig;
 
Für 25-jährige Mitgliedschaft: Josef Gentges, Karl Nauen, Stefan Teller, Frank Moos, Bemd Pastors, Peter Liedgens, Markus Helbig.

Die Schützenbrüder, die zur Ehrung nicht anwesend sein können, bitten wir auf diesem Wege, sich diesbezüglich mit unserem 1. Vorsitzenden Karsten Ferfers in Verbindung zu setzen.

Zusätzlich werden die Schützenbrüder Jakob Kohnen, Hans Hubert Kohnen, Karl Kohnen, Klaus Kohnen, Albert Roesges, Paul Schmitz, Markus Kothen und Lothar Nilges noch gesondert geehrt.

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme an der Vorabendmesse und unserer Generalversammlung und verbleiben
im Auftrag des Vorstands und SM Christoph 1.,

für Glaube, Sitte, Heimat
mit freundlichem Schützengruß
 
gez.                                                                                  gez.
Karsten Ferfers                                                                Herbert M. Nilges
1.Vorsitzender                                                                  1 . Schriftführer